Wenn es einmal schnell gehen muss: So lassen sich Eilkredite finden

Das kaputte Auto oder eine Waschmaschine, die den Geist aufgibt – Situationen, in denen förmlich ein Loch in die Haushaltskasse gebrannt wird. Wie gehen Haushalte in einer solchen Situation vor. Der erste Impuls ist sicher der Griff zum Dispokredit. Sofern absehbar ist, dass sich die Situation kurzfristig wieder entspannt, ist dieser Weg durchaus zielführend.

Eine längerfristige Nutzung des Dispos birgt allerdings Risiken. Es ist durchaus angebracht, sich nach Alternativen umzuschauen. Soll es mit Antrag und Auszahlung schnell gehen, ist ein Eilkredit in die engere Wahl zu ziehen. Flexible Finanzierungslösungen bieten Banken dagegen in Form der Rahmenkredite. Hier sind die Kosten nicht so hoch wie beim Dispo, das Handling aber ähnlich einfach.

Wenn es mit dem Darlehen eilig ist, helfen entsprechende Eilkredite. Diese werden heute volldigital beantragt und bewilligt.

Eilkredite: Ein volldigitaler Antrag hilft

Der klassische Weg zu einem Kredit kann steil und steinig werden. Die Rede ist hier nicht von Konsumfinanzierungen, die direkt in Geschäften abgeschlossen werden. Echte Ratenkredite in Banken zu beantragen kommt Verbrauchern manchmal wie ein Spießrutenlauf vor. Dabei verdienen Kreditinstitute an den Darlehen.

Genau hingeschaut wird trotzdem. Und bevor der Kredit freigegeben wird, können Tage vergehen. Es gibt Situationen, in denen wird das Geld allerdings sehr viel schneller gebraucht. Ein kaputter Kühlschrank ist so eine Situation. Oder es wird schnell ein neues Auto gebraucht. Glücklicherweise hat sich das beschriebene Szenario in den letzten Jahren etwas aufgelöst.

Gerade Direktbanken und FinTech-Unternehmen sorgen dafür, dass Schnell- und Eilkredite nicht mehr nur auf dem Papier stehen. Inzwischen können Verbraucher Darlehen innerhalb von Minuten beantragen. Das Ganze läuft digital über Webformulare ab. Hier werden persönliche Daten und finanzielle Situation erfasst – sprich nach:

  • Einkommen
  • Verbindlichkeiten
  • Unterhaltspflichten
  • Berufsstatus usw.

gefragt. Lange musste anschließend noch im Rahmen des PostIdent-Verfahrens die Identität bestätigt werden. Seit Dienstleister mit dem Video Ident-Verfahren diesen Weg entscheidend abkürzen, ist der volldigitale Antrag keine Zukunftsvision mehr – sondern Wirklichkeit.

Bequem einen Eilkredit von der Couch aus beantragen, ist letztlich aber nur eine Seite der Medaille. Was die Bearbeitungs- und Auszahlungszeit deutlich reduziert hat, ist die Digitalisierung in den Banken. Inzwischen können Algorithmen den Antrag prüfen und dank KI einfache Entscheidungen selbst treffen – was umgehende Kreditzusagen erlaubt. Dank:

  • digitalen Antragsformularen
  • automatischem Kontocheck
  • Video Ident und digitaler Signatur

ist eine Auszahlung der Darlehen bereits innerhalb von 24 – 48 Stunden möglich.

Dispo nutzen: Nur kurzfristig eine gute Idee

Das Thema Dispo-Kredit zieht sich durch den Alltag vieler Haushalte. Banken richten die Kreditlinie meist mit der Eröffnung eines Girokontos ein – sobald regelmäßige Gehaltseingänge verzeichnet werden. Was den Dispo auf den ersten Blick attraktiv macht, ist die praktische Anwendung. Statt jedes Mal einen Antrag stellen zu müssen, können Bankkunden einfach über die Kreditlinie verfügen.

Mit dem nächsten Gehaltseingang wird der Dispo-Kredit einfach wieder ausgeglichen. Für einen sehr kurzfristigen finanziellen Engpass in Höhe niedriger dreistelliger Beträge praktisch, hat die Kreditlinie einen entscheidenden Nachteil: Banken lassen sich den Dispo gut bezahlen. Im Vergleich mit einem klassischen Ratenkredit, der vielleicht sogar noch zweckgebunden ist, kann der Zinssatz beim Dispo-Kredit teils fast doppelt so hoch sein. Eine Tatsache, welche Verbraucherorganisationen seit Jahren bemängeln.

Als sehr kurze Finanzierungslösung denkbar, kann der Dispo auch als Zwischenfinanzierung herhalten, bis der beantragte Bankkredit ausgezahlt ist. Eine Dauerlösung kann er aus zwei Gründen nicht sein:

  • hohe Zinskosten
  • Banken können Dispo kündigen.

Letzteres wäre der Fall, wenn das Konto permanent im Minus gefahren wird. Hier zieht die Bank normalerweise früher oder später die Notbremse.

Alternativen zum Ratenkredit und Dispo

Flexibilität und individuell passende Finanzierungslösung – so sieht der perfekte Kredit aus. In der Praxis ist dieses Ziel mit einem Dispo oder dem klassischen Ratenkredit nicht zu erreichen. Aber: Es bieten sich inzwischen Alternativen an.

  1. Kurzzeitkredit

Ein Kurzzeit- oder Minikredit wird mit nur ein bis zwei Monaten Laufzeit (selten mehr) vergeben. Um dieses Finanzierungsprodukt praktisch realisierbar zu halten, ist die Kredithöhe auf wenige hundert Euro beschränkt. Für eine schnelle Antragstellung setzen die Anbieter im Regelfall auf Digitalisierung. Der Vorteil dieser Kreditform ist die schnelle Verfügbarkeit. Ideal als kurzfristige Lösung, hat das Ganze auch Nachteile. Ein wichtiger Punkt betrifft Servicegebühren. Viele Anbieter lassen sich 2-Raten-Optionen oder eine Sofortauszahlung bezahlen – was die Gebühren deutlich nach oben treibt.

  1. Rahmenkredit

Hier wird dem Bankkunden eine Kreditlinie eingeräumt, die jederzeit genutzt werden kann. Zurückgezahlt wird die beanspruchte Summe als Einmalzahlung oder flexibel in Raten. Der Vorteil gegenüber dem Dispo liegt in sehr viel niedrigeren Zinsen. Außerdem passt sich der Rahmenkredit der Situation an – zumindest innerhalb der vereinbarten Kreditlinie.

Parallel muss die Verfügung nicht jedes Mal neu beantragt werden. Im Vergleich zu einem Ratenkredit kann diese Kreditform allerdings etwas teurer werden. Besonders bei wiederholter Inanspruchnahme droht mitunter eine Überschuldungsrisiko. Daher sollte die Kreditlinie nicht mehr als zwei bis drei Nettogehälter ausmachen.

  1. Pfandleihe

Im modernen Alltag wirkt die Pfandleihe wie ein Dinosaurier. Mittlerweile ist das System, ein Pfand zu hinterlegen und hierfür eine feste Summe zu erhalten, wieder salonfähig geworden. FinTech-Dienstleister haben speziell im Kfz-Bereich die Pfandleihe für sich entdeckt. Schließlich sind laut KBA inzwischen mehr als 60 Millionen Autos auf den Straßen unterwegs, von denen auch viele Pkws sind. Das große Hindernis sind die nicht zu kalkulierenden Pfandsummen, die sich nach verschiedenen Faktoren richten. Verbrauchern wird es schwerfallen, diese Beträge vorab einzuschätzen.

Es existieren also heute einige Möglichkeit, relativ zügig einen entsprechenden Kredit zu erhalten. Trotzdem sollten Interessenten die Konditionen genau checken.

Fazit: Diese Möglichkeiten schaffen finanziellen Spielraum

Es passiert im Alltag immer wieder, dass schnell Geld gebraucht wird – das Gehalt aber erst in ein oder zwei Wochen auf dem Konto landet. Verbraucher können zum Schließen der Lücke verschiedene Optionen nutzen. Eine Option wäre das nächste Pfandhaus. Viele Verbraucher werden eher zu einem Kredit tendieren. Mit dem Eilkredit besteht die Möglichkeit, schnell und unkompliziert finanzielle Spielräume zu erweitern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.